Lücken im Angebot bei Online-Videotheken

Werbung:

Video on Demand – Filme aus dem Internet herunterladen und sich zuhause auf dem Computer oder Smart-TV anschauen: Überzeugen kann die Online-Konkurrenz zum Videoverleih um die Ecke nach Meinung der Stiftung Warentest noch nicht. Angebotsumfang, Bedienkomfort sowie Ton- und Bildqualität weisen zum Teil erhebliche Mängel auf. Die Stiftung Warentest hat neun Online-Videotheken verdeckt untersucht und Noten von „Befriedigend“ bis „Mangelhaft“ vergeben.

Nur drei Online-Anbieter, Apple iTunes, videociety und Sony Video Unlimited, boten den Testern „sehr gute“ Bild- und Tonqualität. Doch selbst bei ihnen wirkt kein heruntergeladenes Video so brillant wie von der Blu-ray-Disc. Die Filme bei Lovefilm sind sogar zum Weggucken: detailarmes Material mit unsauberen Kanten und grob verpixelten Bildern. Bei den getesteten Anbietern ist die Auswahl an Filmen und Serien nicht besonders groß. Die umfassendste Filmauswahl bietet noch Apple iTunes. Allerdings fanden die Tester selbst hier nicht die Angebotsfülle einer stationären Videothek.

Die Filme stehen beim Einzelabruf meist für 48 Stunden zum Ansehen zur Verfügung. Danach erlischt die Lizenz, Rückgabe überflüssig. Eine preiswerte Alternative zur DVD oder Blu-ray-Disc ist der Videoabruf aber nicht. Bei der Videothek um die Ecke kostet eine Ausleihe im Durchschnitt 2,56 Euro. Der Videoabruf startet zwar bei 99 Cent, doch aktuelle Filme in HD-Qualität kosten bis zu 6,09 Euro.

Der ausführliche Test Online-Videotheken ist in der August-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/online-videotheken veröffentlicht.

Über Markus Burgdorf 84 Artikel
Markus Burgdorf ist Journalist aus Leidenschaft - er betreibt zahlreiche Verbraucherblogs zu aktuellen Themen. Als Kommunikationsberater berät er Unternehmen und Organisationen national und international.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.