Riester Banksparpläne mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen

Werbung:

Bei den überregionalen Angeboten liegen für jüngere Sparer bei Angeboten mit Zinstreppe oder Bonuszahlungen die Sparkassen Günzburg-Krumbach, Höxter, Detmold und Lünen ganz vorn. Ältere Sparer sollen laut Finanztest besser auf Produkte mit einem tagesaktuellen Zins setzen. Sie finden die besten überregionalen Angebote bei der Landessparkasse Schenefeld, bei den Volksbanken Gronau-Ahaus und Nordmünsterland, bei der Deutschen Skatbank und bei der Mainzer Volksbank.

Wer eine einfache und solide Anlageform sucht, ist mit Riester-Banksparplänen gut beraten. Denn hier kann wenig schiefgehen. Der Sparer zahlt Monat für Monat in einen Sparplan, dessen Verzinsung flexibel ist und sich am allgemeinen Zinsniveau orientiert. Der Kunde ist damit sofort im Plus und erhält zur staatlichen Förderung einen sicheren Wertzuwachs. Praktisch: Der Sparer kann kurzfristig aussteigen, wenn er das Geld für die Riester-Finanzierung einer Immobilie braucht. Kursverluste oder hohe Umstiegskosten muss er im Gegensatz zu anderen Geldanlagen nicht befürchten.

Wer 25 Jahre lang die maximale Förderung für die Riester-Rente ausschöpft, indem er 2100 Euro pro Jahr spart, wird zu Beginn seiner Rente zwischen 73.000 und über 104.000 Euro auf dem Konto haben. Bei dieser Laufzeit macht ein Renditeunterschied von einem Prozentpunkt mehr als 10.000 Euro aus.

Der ausführliche Test findet sich in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und unter www.test.de/riester-banksparplaene.

Über Markus Burgdorf 84 Artikel
Markus Burgdorf ist Journalist aus Leidenschaft - er betreibt zahlreiche Verbraucherblogs zu aktuellen Themen. Als Kommunikationsberater berät er Unternehmen und Organisationen national und international.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .