Steuerstrategie zum Jahresende

Werbung:

So kann es sich lohnen, notwendige Reparaturen an Wohnung oder Haus noch im Dezember durchführen zu lassen. Maximal 6.000 Euro kann jeder Steuerzahler für Handwerkerkosten geltend machen, bis zu 1.200 Euro können dann von der Einkommenssteuer abgezogen werden.

Berufstätige Eltern können Betreuungskosten geltend machen: 6.000 Euro pro Kind erkennt das Finanzamt an. Zwei Drittel davon können als Werbungskosten abgesetzt werden. Auch einen eventuell vorhandenen Babysitter sollte man lieber noch im Dezember bezahlen und sich so einen Steuervorteil sichern.

Steuertipps zum Jahresende: Jeder sollte prüfen, ob er durch vorgezogene Ausgaben seine Steuerlast für 2009 noch senken kann oder ob es besser ist, Rechnungen ins nächste Jahr zu verschieben. Ehepaare sollten ihre Steuerklassen günstig kombinieren. Anleger sollten klären, ob sich Wertpapierverluste günstig über die Steuererklärung abschreiben lassen.

Wichtig in jedem Fall: Belege und Rechnungen sorgfältig aufbewahren, sie müssen dem Finanzamt vorgelegt werden.

Aber passen Sie auch auf, denn das Jahresende ist traditionell auch für Anlageberater die Hauptzeit. Steuern sparen mit Immobilien ist eine der beliebtesten Behauptungen. Bevor Sie da irgendetwas unterschreiben, besuchen Sie lieber unsere Seite Immobilienbetrug.info.

Über Markus Burgdorf 84 Artikel

Markus Burgdorf ist Journalist aus Leidenschaft – er betreibt zahlreiche Verbraucherblogs zu aktuellen Themen. Als Kommunikationsberater berät er Unternehmen und Organisationen national und international.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen