Viele Deosprays versprechen zu viel – 6 von 16 Deos kommen gegen den Schweiß nicht an

Werbung:

Buchstäblich in den Schwitzkasten kamen 640 Frauen und Männer im Auftrag der Stiftung Warentest für einen Test von Deos mit Antitranspirant-Versprechen. 40 Minuten mussten die Testpersonen bei 38 Grad aushalten, dabei wurde der Achselschweiß gesammelt, dann gewogen und mit der unbehandelten Achsel verglichen. 6 von 16 Deos, fand die Stiftung Warentest auf diese Weise heraus, konnten Schweißmengen nicht ausreichend mindern.

Ein Deo mit Antitranspirant-Versprechen sollte mehrere Dinge leisten: üblen Körpergeruch überduften, möglichst Bakterien in Schach halten und Schweiß mindern. Immerhin schützten alle 16 Deos im Test vor Körpergeruch. Den Schweiß verringerten schließlich 10 Produkte noch nach 24, teilweise auch nach 48 Stunden. Sechs schafften es nicht, darunter auch Markendeos. Sie waren im Prüfpunkt „Schweißminderung“ deshalb „mangelhaft“.

Positiv fiel auf, dass die Probanden nicht über Flecken auf Textilien klagten und sämtliche Deos als hautfreundlich beurteilten.

Bei den Unisex-Deos bekam das Garnier Mineral Deodorant Ultra Dry die beste Note, an zweiter Stelle rangierte das Ombia Deo Spray Original von Aldi (Süd). Rexona men Sport Defence und Right Guard Deep Impulsion haben bei den Deos für Männer am meisten überzeugt.

Der ausführliche Test von Deosprays mit Antitranspirant-Versprechen ist in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/deo veröffentlicht.

Über Markus Burgdorf 84 Artikel
Markus Burgdorf ist Journalist aus Leidenschaft - er betreibt zahlreiche Verbraucherblogs zu aktuellen Themen. Als Kommunikationsberater berät er Unternehmen und Organisationen national und international.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen